<
>
Scroll down

KULTURFORUM WESTFALEN MÜNSTER

Ankauf

Der neue Platz wird geprägt durch das Schloss und die Altstadt im Zusammenspiel mit den Neubauten von Museum und Musikhalle. Zwei eigenständige Baukörper, verbunden durch ein Wasserbecken, begrenzen den Hindenburgplatz, die barocke Schlossachse erfährt eine Erweiterung bis in die Bürgerstadt.

Die Gestaltqualität hat einen klaren Erkennungswert, Musikhalle und Museum zeigen in deutlicher Architektursprache ihre Funktion.

Wie auf einer Bühne liegen unter einem großen metallenen Dach zwei skulpturale Groß-

formen, die die akustisch hochwertigen Konzertsäle bergen. Die beiden Musiksäle wirken durch die Transparenz der Fassade stark in den Platzraum und in den Abendstunden locken die weichen beleuchteten Linien zum Besuch und spiegeln sich im Wasserbecken.

Schwarz schimmernd verbindet die schwere und auf Licht schwebende kubische Figur des Museums den Kalkmarkt mit den Hindenburgplatz. Alle Ausstellungsräume sind flexibel und haben bei Bedarf zenitales Tageslicht zur Verfügung.

X