<
>
Scroll down

Multifunktionshalle Hemer

Hochflexibles Hallengebäude

In Hemer, einer kleinen Stadt südlich von Dortmund, findet im Rahmen der Konversion einer Kaserne, die Landesgartenschau 2010 statt.

Als zentrales Gebäude für die Veranstaltungen wurde eine neue Mehrzweckhalle errichtet. Zusammen mit der Nutzung nach der Gartenschau ergeben sich vielfältige Anforderungen.

Eine der wichtigsten ist sicher die zweiseitige Nutzung der Bühne, die sowohl nach innen zur Halle als auch nach aussen zum Platz geöffnet werden kann. Die Halle kann mit Hilfe einer flexiblen Trennwand in zwei Bereichen geteilt werden, dadurch wird eine gleichzeitige separate Nutzung von Turnhalle, Bühne und Jugendraum möglich. Der Zugang von der Seite ermöglicht ein Betreten des Gebäudes auch während einer Außenveranstaltung.

Die Halle fügt sich mit strenger Geometrie in die Kasernenstruktur ein und hebt sich mit der schimmernden Kupferfassade als Gebäude für besondere Nutzungen doch ab.

Weitgespannte Holzkonstruktionen und ein oranger Boden empfangen die Besucher mit einer warmen Atmosphäre.

X